Künstler

Jean Béraud: Die Welt der Spielsalons

Jean Béraud war ein französischer Maler des Impressionismus. Wie viele seiner Zeitgenossen hatte er eine starke Leidenschaft für die damals leicht anrüchige Welt der Cafés, Spielsalons und Casinos. Immer wieder zeigt er Menschen, die rauchend unter Kunstlicht beim Billard, dem Roulette oder Backgammon Zeitvertreib, Gewinn vor allem aber Nervenkitzel suchen.



Zwei Männer spielen Backgammon. Mindestens genauso wichtig wie das Spiel sind aber anscheinend Zigaretten und Alkohol.



Im Café. Ein Paar sitzt im Café und betrachtet nachdenklich ein Backgammon Spielbrett. Aber auch hier sind Zigaretten und Alkohol unverzichtbar.



Ein Billardsalon, ein weiterer Ort von denen, die Béraud so schätzte. Auch hier wird reichlich geraucht und getrunken.



Das Casino von Monte Carlo (Rien ne va plus !). Man erkennt leicht die Faszination für die mondäne Welt des Spielcasinos.